Meine Name ist Sandra van Eldik, ich helfe dir, die über Generationen weitergegebenen Verletzungen in deiner Lebensgeschichte zu transformieren und hinter dir zu lassen um den Weg frei zu machen für deinen Weg zu deiner eigenen Urkraft, dem intuitiven und achtsamen Frau und Muttersein.

Ich bin ursachenlösende , aufdeckend arbeitende Hypnosetherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Dipl. Sozialpädagogin und daneben Mama von 2 Mädchen, Ehefrau und Mitmensch in unserem selbst gegründeten Mehrgenerationenhaus in Veitsbronn.

Hypnosetherapie, Elterncoaching und Frauenbegleitung

Bedürfnisorientiert, Bindung stärkend, auf Augenhöhe deinen Kindern achtsam zu begegnen und dabei gelassen und für die eigenen Schwächen und Verletzlichkeit im Mitgefühl zu bleiben sind die Orientierungspunkte meiner Begleitung. Du darfst erfahren, dein Mama-sein selbstbestimmt, schaffbar und beglückend zu erleben, sowie in den schwierigen Mama-Momenten ein stabiles Fundament zu spüren, aus dem du Kraft schöpfen kannst und dich selbst und deine eigenen Schwächen mit Mitgefühl begegnen kannst. Dein Familienleben mit deinem Partner/In bewusst gestalten und eure Kinder und Elternschaft intuitiv und achtsam führen und genießen.
Vielleicht liest du blogs von Mamas, denen das bereits gelingt und fragst dich, wieso du so viele Schwierigkeiten bei der Umsetzung hast.

Ich unterstütze dich, indem ich mit dir ursachenlösend und aufdeckend mit Hypnose arbeite. Prägende Kindheitserfahrungen von Gewalt, Manipulation, Erpressung, Bestrafung oder Verstrickungen in deiner Herkunftsfamilie werden in Hypnose aufgelöst und damit nicht an deine Kinder, sprich die nächste Generation weitergegeben!

Wenn du es aufgelöst hast, hast du es für alle nachfolgenden Generationen aufgelöst!


Ich gebe Hilfsmittel und Methoden an die Hand für die weiteren Schritte in der Begleitung mit deinen Kindern und der Auseinandersetzung mit dir selbst in der Rolle als Mutter, einer neuen gewaltfreien Elternbewegung. Diese tools und skills sind gekennzeichnet durch ein würdevolles Miteinander.
Damit wird der Teufelskreis, der sich wiederholenden Gewaltspirale (verbal und/oder physisch) durchbrochen, der Weg wird frei, endlich der Intuition zu vertrauen hin zu einer selbstbestimmten, achtsamen Elternschaft für psychisch, gesunde Kinder und eine gesunde Entwicklung – und zu einem Zufriedenheitsgefühl als Mama: Ich bin ok – so wie ich bin.

Ich weiß aus jahrelanger Erfahrung in der Arbeit mit Frauen, Müttern und Selbsterfahrung, dass man durch die Kombination von Hypnose und Achtsamkeit einen Prozess anstößt, der einen friedvollen Weg als Mutter und dem Miteinander in der Familie ermöglicht. Sich selbst liebevoll mit Selbstmitgefühl, statt Zweifeln und Kritik zu begegnen, Gefühle und Bedürfnisse aller Familienmitglieder verstehen und ausdrücken lernen, einen neuen respektvollen Umgang finden, so dass Streitigkeiten in der Familie an Drama verlieren, und Familienleben wieder Spaß macht und die Familienmitglieder sich wieder genießen können.

Du hast keine Schuld daran, was dir als Kind wiederfahren ist. Aber du hast eine Verantwortung mit deiner Geschichte und deinen Verletzungen umzugehen.

Ausdrücklich geht es mir nicht um einen Aufsprung auf den Selbstoptimierungstrend.
Vielmehr geht es mir um die Schaffung von Bewusstsein für die Chancen der familiären Schätze durch die Auseinandersetzung mit der eigenen  Geschichte und den eigenen Bedürfnissen. Ich glaube an das Konstrukt der Familie, in jeglicher moderner Form.
„Jeder Mensch strebt danach, mit seinen individuellen Bedürfnissen und Begabungen in Übereinstimmung mit der Umwelt zu leben. Je besser ihm dies gelingt, desto größer sind sein Wohlbefinden, sein Selbstwertgefühl und seine Selbstwirksamkeit.“ (Remo, H. Largo)

Der Beginn davon ist im kleinsten System zu finden: der Familie. Hier lernen wir auf die Bedürfnisse einzugehen, uns gegenseitig als wertvoll zu spüren und ein stabiles Fundament fürs Leben zu erschaffen. Auch wenn du das vielleicht selbst nicht erlebt hast, ist es nicht zu spät es jetzt dir, deinen Kindern und deiner Familie zu ermöglichen!

Negative Prägungen und Vorbelastungen aus der eigenen Kindheit, die deinem selbstbestimmten Leben im Weg stehen, sind mit Hypnose schnell und dauerhaft veränderbar!

Es geht also nicht um Selbstoptimierung – es geht um Selbstwerdung – und dies auch deinen Kindern zu ermöglichen, sie selbst zu bleiben. Sie kommen schon perfekt auf die Welt.

„Entwickle dich zu dem einmaligen, unverwechselbaren, unaustauschbaren Menschen, der in dir angelegt ist.“ Pindar, 518-442 vor Christus

Das schöne und wertvolle ist, dass dieser Weg ein heilsamer ist: für dich, für deine Kinder, für nachfolgende Generationen und unsere ganze Gesellschaft. Denn wer es schafft, seine Kinder liebevoll, respektvoll und ohne Gewalt zu begleiten, der ebnet auch den Weg für die nächste Generation wiederum deren Kinder mit Liebe und Gewaltlosigkeit zu begegnen.
Dieser Weg beginnt bei dir und der Auseinandersetzung mit deiner Geschichte!

Anstatt nur weiterhin blogs zu lesen, deinen Verstand mit scheinbar allgemein gültigen Regeln über Kindererziehung zu füttern und dann über deine „Fehler“ zu grübeln, werde Teil einer Bewegung von mindful moms und starte deine spannende Reise zu dir selbst und entdecke deine ungelebten Potentiale und eigenen Wahrheiten als Individuum! Denn, dass Bewusstsein über unsere Individualität – nicht nur als Mama, nein auch in unseren anderen Rollen fällt uns oft schwer. Wir tun, als ob wir alle gleich wären, dieselben Bedürfnisse hätten (die Werbung versucht uns immer weiß zu machen, was wir ALLE brauchen), oder dasselbe leisten müssen.

„Nicht nur die eigene Individualität zu leben ist eine Herausforderung, sondern auch mit der Vielfalt und Andersartigkeit der Mitmenschen umzugehen. (…) Vielfalt und Individualität sind Grundvoraussetzungen alles Lebens.“ Quelle Remo H. Largo

Die Hilfsmittel, die dir auf deinem Weg helfen, sind unter anderen:

Hypnose, Achtsamkeit, gewaltfreie Kommunikation, Meditation, heilsame Rituale, Familienrituale, Selbst-coaching, Begleitung und Rückhalt einer Mama-Gruppe

Wer begleitet dich?

Das sagen andere über mich: Sandra ist ehrlich, offen, innovativ, bodenständig, strukturiert, kreativ, herzlich, voller Lebensfreude.

Ich bin in der dritten Generation Mutter, die selbst eine Bindungs- und Beziehungsorientierte Elternschaft erlebt hat ohne Strafen. Z.B. „Babys schreien lassen zur Kräftigung der Lunge oder Abhärtung“ war niemals eine Option in meiner Herkunftsfamilie.
Was sich für mich normal anfühlte, weil ich es gewohnt war, wird jetzt zu meinem Potential in meinem Alltag und in  meiner Arbeit mit Müttern, die sich zum ersten Mal auf den Weg von „Beziehung statt Erziehung“ wagen und ihre Familiengeschichte aufräumen wollen.

Viele Jahre war mir nicht bewusst, welcher Schatz in mir ruhte.
Früh galt mein Interesse den Menschen und psychologischen Zusammenhängen. Es folgten ein Studium der Sozialen Arbeit mit dem Schwerpunkt klinische Sozialarbeit und psychische Erkrankungen, verschiedene Praktika in Einrichtungen, in denen ich die Vielfältigkeit menschlichen Leids und die Lebensgeschichten der Menschen studierte. Wege meiner Reise waren das Frauentherapiezentrum für traumatisierte Frauen mit Doppeldiagnosen (z.B. Angst & Sucht), Kinderschutzhaus einer Krisennoteinrichtung für  traumatisierte Kinder, schließlich meiner Arbeit im ambulant, betreuten Wohnen mit Menschen mit psychischen Erkrankungen. Meine Diplomarbeit schrieb ich über traumatisierte Kindern und Wege der Heilung.

Ich war auf der Suche nach einer Methode, die das Leid unterbricht, die die Menschen anders „fühlen“ lässt, einer Methode, die schnell hilft, nachhaltig und allumfassend stärkt.
Keine Zauberei, aber wissenschaftlich anerkannte Therapiemethode; bekannt als wirksame Kurzzeittherapiemethode und für Traumabearbeitung: die Hypnose.

Auch  in meiner Familiengeschichte gab es Lebenskrisen, Krankheit, Tod, Depression und Leid. Es gehört zum Leben dazu. Auch ich profitierte von Hypnose und Selbsterfahrung in meinem Werdeprozess: Was will ich wirklich, jenseits meiner Prägungen meiner Umwelt? Wer bin ich ohne meine Prägungen – oder vielmehr wer bin ich geworden, gerade deshalb?
Welcher Weg ist für mich der Richtige? Stück für Stück freilegen, wer ich wirklich bin, was ich brauche um glücklich zu sein, oder zu entspannen, oder um aktiv zu werden. Die Entdeckung meines Wesenskerns und die Sortierung meiner Prägungen, Lösung alter Wunden und Entdeckung meiner Persönlichkeitsstruktur, brachte mir die Fähigkeit wie ein Baum im Sturm mich allen Herausforderungen des Lebens stellen zu können.
Durch die stabilen Bindungen in meinem Leben, erlebte ich das Leben immer als schaffbar. Die Maxime unser Familie lautete immer „Und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her“ Ein Mensch, eine Chance, Unterstützung oder auch einfach Erleichterung sind die kleinen Lichtleins des Glücks auf unsrem Weg. Es sind die menschlichen Bindungen, das Miteinander, die Verbindungen in die wir all unsere Kraft stecken sollten, in Partnerschaft – in Familie – denn wir gewinnen sie auch daraus.

Mein Angebot richtet sich an Frauen, Mütter und Familien. Zur Sicherung der Qualität meiner Arbeit nehme ich an Supervisions- und Intervisionsgruppen in interdisziplinärem Austausch mit Hebammen, Fachärzten und Psychotherapeuten teil. Regelmäßig bilde ich mich zu Themen und Methodik wie Trauma, Gewaltfreie Kommunikation, Achtsamkeit, Frauen und Mütterarbeit weiter. Ich erarbeite und verbessere stetig meine eigenen Konzepte auf Grund von wissenschaftlichen Studien, Jahrelanger Erfahrung in eigener Praxis und unter Berücksichtigung der Anliegen und Bedürfnisse meiner Klientinnen.

Kundenbewertung & Erfahrungen zu Praxis für Lebenskreationen - Hypnosepraxis. Mehr Infos anzeigen.

Meine Qualifikationen

Hypnosetherapeutin

Omni zertifiziert und Mitglied der NGH National guilde of hypnosis USA

Heilpraktikerin für Psychotherapie

beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz

Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Schwerpunkt klinische Sozialarbeit